In der Installation Punkt von Daniel Dalfovo entstehen aus Lichtlinien gebaute Räume. Die Verwendung von Lasern gibt Licht einen ganz spezifischen Charakter. Licht wird zu formbarer Substanz mit klaren Kanten. Es entstehen Flächen dich sich verbinden und überschneiden, Volumen erstrecken sich über den gesamten Platz. Der Betrachter findet sich wieder in einer sich stets wandelnden Struktur, dessen Formen eine architektonische Lichtlandschaft konstruieren.
In Wassily Kandinskys Analyse zu malerischen Elementen ist der Punkt das Urelement. Er ist das Resultat des Zusammenstoßes des Werkzeugs mit der materiellen Fläche. Der Moment des Aufpralls wird mit der Befruchtung der Grundfläche beschrieben. Mit genau diesem Moment beschäftigt sich dieses Werk, zum einen durch die Verwendung des Lasers, dessen aufprallender Strahl immer in einem Punkt endet, zum anderen der Moment an dem das Kunstwerk sich vor seinem Betrachter stellt.

For more information on my installation as well as everything happening around the opening please visit:
bauhauslebt.de
bauhaus100.de
Credits
Concept: Daniel Dalfovo
LED Installation: Stefan Kraus
Sound: Marc Sauter
Laser Hardware: LaserAnimation Sollinger
Technical Support: Dirk Müller

Commissioned by the City of Weimar, celebrating 100 Years of Bauhaus and the opening of the new Bauhaus Museum.